Neuer VW Skandal – Rückruf 01C5

Viele VW-Kunden sind zurzeit irritiert: Unter dem Namen „Rückruf 01C5“ versendet VW in den letzten Tagen Briefe an VW-Fahrer und startet damit, nach dem weiterhin andauernden Dieselskandal, erneut eine große, kuriose Rückrufaktion. Der Autohersteller möchte bestimmte Fahrzeuge zurückkaufen. Das KBA will ferner die betroffenen Autos aus Sicherheitsgründen „von der Straße haben“.

Lesen Sie hier, was Sie tun können, wenn Sie selbst von der Rückrufaktion 01C5 betroffen sind und wie Sie Ihren Fall kostenfrei prüfen lassen können!

VW Rückrufaktion 01C5: Rückkauf von Vorserienmodellen

Was die betroffenen VW-Fahrer wissen müssen: Bei dem Rückruf 01C5 geht es um den Rückkauf von Vorserienmodellen. Ursprünglich waren die jetzt zurückgerufenen Fahrzeuge gar nicht zum Verkauf gedacht.  VW schreibt in seinem Schreiben dazu:

„[…] im Rahmen interner Überprüfungen haben wir festgestellt, dass in einem bestimmten Zeitraum Fahrzeuge verkauft wurden, bei denen der Bauzustand möglicherweise nicht dem zum Vermarktungszeitpunkt aktuellen Serienstand entsprochen hat. Dies hat uns veranlasst, diese Fahrzeuge zurückzurufen. Leider ist auch Ihr oben genanntes Fahrzeug von dieser Maßnahme betroffen.“

VW verkaufte also Testautos an ahnungslose Kunden.

Rückrufaktion 01C5 Volkswagen: Welche Fahrzeuge sind betroffen?

Konkret geht es um rund 17.000 VW-Fahrzeuge der Baujahre 2005 bis 2017. Folgende Modellreihen sind betroffen:

VW UP, POLO, GOLF, SCIROCCO, EOS, TOURAN, TIGUAN, SHARAN, PASSAT, PHAETON und TOUAREG

Dabei ist nicht relevant, ob es sich bei dem Fahrzeug um einen Diesel oder Benziner handelt.

Rückrufaktion 01C5 VW

C105 Rückruf VW

01C5-Rückrufaktion: Was ist der Grund für den Rückruf?

VW selbst nennt in seinem Schreiben keinen konkreten Grund. Wörtlich heißt es dort lediglich:

„[…]da wir anhand der vorhandenen Fahrzeugdokumentation nicht zweifelfrei nachvollziehen können, ob an betroffenen Fahrzeugen Einschränkungen einzelner Systeme vorliegen können, möchten wir Ihr Fahrzeug zum Ausschluss eventueller Schäden zurückkaufen.“

 

„Ernstes Unfall- und Verletzungsrisiko“:

Das KBA will die Autos von der Straße holen

Das KBA wird hingegen konkreter und schließt ernsthafte Risiken nicht aus. In einem Schreiben zur Rückrufaktion 01C5 vom KBA heißt es sogar:

„Nach Beurteilung durch das KBA kann von mit diesem Mangel betroffenen Fahrzeugen ein ernstes Unfall- und Verletzungsrisiko für den Verwender und Dritte ausgehen.“

Da Sicherheitsrisiken nicht ausgeschlossen werden können, möchte das KBA diese Fahrzeuge von der Straße haben. Unter der Referenznummer 8208 wurde der Rückruf am 6. Dezember 2018 veröffentlicht.

Bei den Fahrzeugen handelt es sich nach Aussage des KBA, um Autos zu Versuchs- und Erprobungszwecken. Diese waren laut Aussage des KBA nie für den Verkauf vorgesehen und hätten nach Abschluss der Versuche bzw. Erprobungen verschrottet werden müssen. Aus diesem Grunde gibt es auch keine Dokumentationen zu diesen Veränderungen, so das KBA.
Das KBA vermutet Beeinträchtigungen der Hard- und Software sicherheitsrelevanter Systeme wie z. B. Bremssystem, Motorelektronik oder ein Leistungselektronik bei E-Fahrzeugen.

Aufgrund dieser gravierenden Mängel droht schlussendlich die Betriebsuntersagung für die betroffenen Fahrzeuge!

Rückruf 01C5: Das sollten Sie jetzt tun

Zurzeit kontaktiert VW mithilfe des KBA die betroffenen Fahrzeughalter, ohne jedoch ein konkretes und attraktives Angebot für das Fahrzeug zu machen. Eins ist dabei klar: VW wird Ihnen nicht freiwillig entgegenkommen!

Unserer Erfahrung aus dem Abgasskandal nach, wird VW versuchen, den Betroffenen den Kaufpreis abzüglich einer Nutzungsentschädigung für jeden gefahrenen Kilometer zu zahlen. Übrig bleibt dann  lediglich ein unattraktiver Betrag.

Profitieren Sie daher von unserem Know-How im Verbraucherschutz! Als eine der führenden Kanzleien im VW-Abgasskandal erläutern wir Ihnen gerne, wie Sie eine Entschädigung erhalten, die über dem Kaufpreis liegt! Uns ist der Kaufpreis nicht genug!

Wir prüfen Ihren Fall zunächst kostenfrei!

 

VW-Schaden

Abgasskandal

 


Kostenfreie Prüfung Ihrer Möglichkeit

Bitte nutzen Sie dieses Formular, wenn Sie zum VW Rückruf 01C5 & 01C6 eine kostenfreie Erstberatung wünschen. Unsere spezialisierten Anwälte stehen Ihnen in dieser Situation beratend und schützend zur Seite. Sobald wir Ihre Anfrage erhalten haben, werden wir uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Kostenlose Erstberatung

Sie sind Diesel-Autokäufer, möchten die kostenlose Erstberatung im Abgasskandal durch einen Rechtsanwalt und erfahren ob und wie Sie Schadenersatz geltend machen können?

Haben Sie bereits ein Update durchführen lassen?

Sind Sie rechtsschutzversichert?


Vorname, Nachname

Telefonnummer

E-Mail-Adresse

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.